Startseite: Blog Tec-Trends > Netzwerk > WLAN-Kanäle anzeigen: Die Maximale Geschwindigkeit erreichen

WLAN-Kanäle anzeigen: Die Maximale Geschwindigkeit erreichen

Die korrekte Einstellung eines WLAN-Routers, sowie die effizienteste Kanalbelegung ist von einigen Einflussfaktoren abhängig. Primär sollten die persönlichen Wohnverhältnisse beachtet werden. Ob der Nutzer sich in einem großen Mehrparteienhaus in einer Großstadt oder in einem Einfamilienhaus auf dem Land aufhält, spielt eine nicht unerhebliche Rolle bei der Belegung der WLAN-Kanäle. Damit der korrekte und effizienteste Kanal gewählt werden kann, sollten sich Internetnutzer einen Überblick über die vorhandenen WLAN-Kanäle verschaffen. Da der Markt eine Vielzahl an Routern und Betriebssystem offeriert, existieren verschiedene Möglichkeiten, wie der Nutzer sich die diversen Kanäle anzeigen lassen kann.

wlan kanäle anzeigen

kasarp studio/shutterstock.com

WLAN-Kanäle anzeigen: So gelingt es auf der FRITZ!Box

Wenn eine FRITZ!Box vorhanden ist, dann lassen sich die Funkkanäle unkompliziert über die interne Benutzeroberfläche anzeigen. Dazu wird als Erstes die besagte Oberfläche aufgerufen, in dem man „fritz.box“ in einem beliebigen Internetbrowser eingibt. Anschließend wird man zur Eingabe des Passworts aufgefordert und befindet sich danach im Hauptmenü der Fritz!Box Einstellungen. Im Seitenmenü gelangt der Nutzer über die Auswahl „WLAN“ zum Unterpunkt „Funkkanal“. Dort kann sich ein Überblick über die persönlichen Funkeinstellungen des Routers, sowie über belegte Kanäle in der näheren Umgebung verschafft werden.

Eine übersichtliche Grafik zeigt alle Router und deren Kanalbelegungen an. Direkt darunter befindet sich eine Auflistung dieser Geräte. Der Nutzer kann die empfohlene Standardeinstellung beibehalten, welche automatisch nach einem freien Kanal sucht oder sich auf Grundlage der vorhandenen Kanäle, eine eigene Belegung aussuchen.

Funkkanäle bei Windows anzeigen lassen

Die meisten modernen Router bieten die Möglichkeit, die Funkkanäle der Umgebung, über die Benutzeroberfläche anzuzeigen. In seltenen Fällen ist dies jedoch nicht möglich. Alternativ dazu, lassen sich die WLAN-Kanäle aber über das Betriebssystem Windows anzeigen. Hierzu wird die Kommandozeile benötigt, welche sich mit der Tastenkombination Win + R und dem Befehl „cmd“ aufrufen lässt. Anschließend wird der Befehl „netsh wlan show networks mode=bssid“ ausgeführt. Windows zeigt nun die nötigen Informationen zu allen Funkkanälen in der Umgebung der WLAN-Reichweite an. Von Relevanz sind jedoch nur die jeweiligen Funkkanäle.

Sollte die Liste zu lang sein, weil beispielsweise der Router in einem dicht besiedeltem Gebiet steht, dann lassen sich für die Liste auch Filter aktivieren. Dies funktioniert mit dem Befehl „netsh wlan show networks mode=bssid | find “Kanal”“ wobei „Kanal“ logischerweise durch die Eingabe des entsprechenden Kanals ersetzt werden sollte.

WLAN Kanäle auf MacOS anzeigen

Auch für Mac Nutzer ist die Anzeige von allen Funkkanälen problemlos durch das Betriebssystem möglich. Hierzu muss mit gedrückter „ALT-Taste“ das WLAN Symbol in der Menüleiste des Macs angeklickt werden. Im Anschluss wählt man den Menüpunkt „Diagnose für drahtlose Umgebung öffnen“ aus. Nun öffnet sich ein Fenster mit einigen Eingangsinformationen. Mit der Tastenkombination „CMD+4“ lässt sich die Übersicht des Scans von allen drahtlosen Geräten aufrufen. Eine alternative Möglichkeit bietet hier auch die Menüleiste des Macs. Mit einem Mausklick auf den Menüpunkt „Fenster“ und dem Unterpunkt „Scannen“, lässt sich das gleiche Resultat erzielen.

In der Übersicht sind jetzt alle Funknetze innerhalb der Reichweite aufgelistet. Zusätzlich zeigt das Betriebssystem dem Nutzer noch die besten Kanäle für das eigene Netz an. Mithilfe dieser Information wird der Funkkanal in den Einstellungen des Routers nun entsprechend angepasst und die eigene Geschwindigkeit im besten Fall optimiert.

Weitere Lösungen

Im Internet existiert eine Großzahl an Diagnose-Tools für WLAN Netze. Mit diesen ist es ebenfalls möglich, die Funkkanäle anzeigen zu lassen. Oftmals bieten diese Programme auch eine Vielzahl an weiteren Optionen. Nicht selten finden sich in diesen Applikationen ausführliche Diagramme und sogar sogenannte „Heatmaps“. Letzteres dient der effizienten Optimierung des eigenen WLAN-Signals innerhalb der Wohnung oder des Hauses. Jedoch ist diese Software nicht selten kostenpflichtig. Auch für mobile Endgeräte existieren bereits einige Softwarelösungen in Form von Apps.

Ein Kommentar

  1. Hallo allerseits. Willkommen zu meiner kostenlosen Masterclass-Strategie, bei der ich erfahrenen und unerfahrenen Händlern das Geheimnis eines erfolgreichen Handels beibringe. Und wie man im Handel profitabel ist, werde ich Ihnen auch beibringen, wie man wöchentlich einen Gewinn von 7.000 Euro erzielt und wie man zurückkommt Alle Ihre verlorenen Gelder können per E-Mail gesendet werden: (carlose78910@gmail.com)
    Über WhatsApp: (+12166263236)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.