Startseite: Blog Tec-Trends > Netzwerk > Gateway einstellen: So gelingt es in wenigen Schritten

Gateway einstellen: So gelingt es in wenigen Schritten

Die meisten Menschen besitzen im eigenen Zuhause einen Internetanschluss. In der Regel wird dafür ein Router benötigt – dieser übersetzt die Signale aus der Telefondose in Daten, die der Computer oder ein anderes Endgerät schließlich auch empfangen können. Meistens kann ein Computer direkt mit dem Internet über den Router (z. B. mithilfe von WLAN oder eines LAN-Kabels) verbunden werden und die Verbindung funktioniert automatisch. In einigen Fällen muss aber zunächst eine sogenannte Gateway eingestellt werden. Durch diese Gateway wird der Zugang den anderen Geräten und Computern erlaubt, die das Internet nutzen möchten. Dieser Artikel erklärt, wie ein Gateway eingerichtet werden kann und was hierbei beachtet werden sollte.

Gateway einstellen

Manuel Esteban/shutterstock.com

Gateway einstellen: Grundlegende Informationen

Wenn sich ein Gerät mit dem Router verbindet, so erhält das Gerät in der Regel automatisch eine IP-Adresse. Über diese Adresse kann das Gerät mit dem Internet und auch mit anderen Geräten kommunizieren. Wenn nun aber ein Gateway die eigentliche Verbindung aufbaut, so muss das Gateway sich um die Verteilung der IP-Adressen kümmern. In der Regel erfolgt diese Verteilung über die sogenannte NAT. Die Network Adress Translation sorgt nämlich dafür, dass der Rest der Welt nur einen einzigen Gateway-Computer erkennt – alle anderen Geräte, die an diese Gateway angeschlossen sind, bleiben weiterhin unerkannt.

Ebenso verteilt das NAT die jeweiligen ankommenden Pakete an die richtigen Geräte und leitet auch die ausgehenden Datenverbindungen weiter. Wichtig ist, dass alle Rechner und anderen Geräte wissen, unter welcher IP-Adresse das Gateway zu erreichen ist.

Wie wird ein Gateway richtig eingestellt?

Zunächst muss sich der Nutzer für einen Computer entscheiden, welcher als Gateway fungieren soll. Die IP-Adresse dieses Computer sollte notiert werden. In den Einstellungen der anderen Geräte und Computer wird dann diese IP-Adresse in der Eigenschaft der Gateway eingetragen. Unter Windows findet sich die Einstellungen in der Systemsteuerung -> Netzwerke -> Aktuelles Netzwerk. Mit einem Rechtsklick und einem Klick auf „Eigenschaften“ öffnet sich ein neues Menü mit einigen Reitern – dort wird dann unter dem Reiter „Gateway“ die richtige IP-Adresse eingetragen. Wer diese Einstellung wieder zurücksetzen möchte und den Router als Gateway nutzen möchte, kann die Standard Gateway unter der IP-Adresse 192.168.0.1 erreichen.

Was ist zu tun, wenn der Router keine Verbindung liefert?

In einigen Fällen kann es passieren, dass der Router nicht von selbst die richtige IP-Adresse der Gateway liefert und dadurch das Internet nicht zu erreichen ist. Dabei sollte der Router neugestartet werden – in der Regel löst sich das Problem dadurch schon. Sollte das nicht helfen, so können die Router-Einstellungen je nach Gerät über den Browser aufgerufen werden. Dort kann eingesehen werden, welche IP-Adresse die Gateway besitzt – diese sollte dann auch entsprechend auf den Endgeräten eingetragen werden.

Können auch mehrere Gateways eingerichtet werden?

Auch das ist möglich. In einigen Fällen gibt es standardmäßig mehrere Gateways – z. B. dann, wenn eine Wohnung oder eine größere Firma mehrere Internetanschlüsse besitzt und alle Anschlüsse genutzt werden. Dann können in den Einstellungen auch mehrere Gateways eingetragen werden. Je nach Geschwindigkeit des Anschlusses können die Gateways auch mit einer Präferenz (Metrik) versehen werden. Je niedriger die Metrik eingestellt ist, desto häufiger wird der Computer dieses Gateway nutzen.

Welche Geräte eignen sich als Gateway?

Grundsätzlich werden Router als Gateways verwendet – diese Geräte sind relativ klein und handlich und können in einem Haus auch gut verstaut werden. Bei größeren Unternehmen reichen kleine Router oder Bridges nicht mehr aus – in solchen Fällen fungieren größere Computer oder sogar Server als Gateway und leiten die Verbindungen richtig an das jeweilige Gerät weiter. Ein Gateway wird dabei auch nicht nur zur reinen Datenübertragung genutzt, sondern kann Inhalte auch gleich codieren. Dies ist vor allem bei der Übertragung von Bild und Ton wichtig.

Ein Kommentar

  1. @Ich vergebe Kredite an Unternehmen und Privatpersonen mit einem niedrigen und angemessenen Zinssatz von 2%. E-Mail an: christywalton355@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.