Startseite: Blog Tec-Trends > Digital Business > Zahlungsmittel Kreditkarte: Flexibel, schnell und unkompliziert

Zahlungsmittel Kreditkarte: Flexibel, schnell und unkompliziert

Trotz wachsender Konkurrenz durch alternative Zahlungsmethoden ist die Kreditkarte noch immer eines der beliebtesten Zahlungsmittel. Für viele überwiegen die Vorteile dieser unkomplizierten Art zu bezahlen. Waren oder Dienstleistungen lassen sich so ganz einfach online und offline bargeldlos bezahlen. Doch gibt es zwischen den unterschiedlichen Varianten teils große Unterschiede.

Suradech Prapairat/shutterstock.com

Zahlreiche Vorteile

Mit einer Kreditkarte zu bezahlen ist praktisch, in einigen Fällen sogar unabdingbar. Online-Einkäufe beispielsweise können zügig und unkompliziert bezahlt werden. Onlinehändler nehmen bevorzugt Kreditkartenzahlungen an, da sie im Gegensatz zu anderen Zahlungsoptionen nicht lange auf ihr Geld warten müssen. Einige Anbieter akzeptieren diese sogar ausschließlich, etwa wenn man Produkte von einem in den USA ansässigen Händler kauft oder unter anderem auch bei Reisebuchungen. Darüber hinaus ist eine Kreditkarte auch für Personen von Vorteil, die (ob privat oder geschäftlich) öfter im Ausland unterwegs sind.

Kreditkartenzahlungen werden weltweit akzeptiert und erübrigen das Wechseln von Geld in die entsprechende Landeswährung. Zuletzt lässt sich mit auch ganz einfach Bargeld an Geldautomaten abheben, ob im Inland oder im Ausland. Vor der Anschaffung einer Kreditkarte, sollte man sich aber auch noch mit den verschiedenen Kartenmodellen vertraut machen. Welche Unterschiede es dort gibt, führen wir hier gerne auf.

Flexible Möglichkeiten

Heute kann man eine Kreditkarte schnell und einfach innerhalb von wenigen Minuten ganz bequem online beantragen. Je nachdem welche Ansprüche man an die Karte hat und welche Zwecke sie erfüllen soll, kommen unterschiedliche Varianten infrage. Allgemein unterscheidet man zwischen folgenden Arten:

  • Die klassische Kreditkarte

Eine klassische Kreditkarte ist nicht für jeden erhältlich. Banken und Kreditanbieter geben solche Karten nur an Personen aus, welche sie vorher auf ihre Bonität geprüft haben. Besitzer einer solchen Karte erhalten einen festgelegten Kreditrahmen, mit welchem sie ihre Karte belasten können. Die mit der Karte getätigten Ausgaben müssen anschließend in regelmäßigen Abständen beglichen werden. Sofern die Rechnung innerhalb der festgelegten Frist beglichen wird, fallen oft keine Gebühren an.

  • Die Charger-Kreditkarte

Eine Charger-Kreditkarte funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie die klassische Kreditkarte. Allerdings wird hier kein Kreditrahmen gewährt, sondern es werden die getätigten Zahlungen am Monatsende von einem Referenzkonto abgebucht.

  • Die Debit-Kreditkarte

Bei einer Debitkarte wird dem Karteninhaber ebenfalls kein fester Kreditrahmen gewährt. Im Gegensatz zu einer Charger-Kreditkarte werden die getätigten Zahlungen auch nicht am Monatsende abgebucht, sondern immer zeitnah zu den Zahlungen von einem Referenzkonto abgebucht.

  • Die Prepaid-Kreditkarte

Dieses Modell eignet sich besonders für solche, die zwar die Bezahlmöglichkeiten einer Kreditkarte vollumfänglich nutzen wollen, auf alle anderen Leistungen aber verzichten wollen. Prepaid-Kreditkarten werden, wie der Name schon sagt, mit einem bestimmten Betrag „aufgeladen“. Es gibt auch Prepaid-Karten, die man an Tankstellen oder in Supermärkten für Bargeld kaufen kann. Diese Einmal-Karten können allerdings nicht wieder aufgeladen werden. Im Rahmen des auf der Karte befindlichen Betrags, kann die Prepaid-Kreditkarte auch wie jede andere Kreditkarte genutzt werden.

Die Vorteile einer Kreditkarte im Überblick

  • hohe Flexibilität im Zahlungsverkehr durch weltweite Akzeptanz
  • schnelle Online-Einkäufe und Reisebuchungen
  • hohe Sicherheit
  • oft günstige Überbrückungskredite inklusive
  • regelmäßige Abrechnungen bieten eine gute Übersicht über die Ausgaben

Die Nachteile berücksichtigen und eine gute Auswahl treffen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Vorteile einer Kreditkarte, von denen man profitieren kann. Daneben kann diese aber auch negative Aspekte mit sich bringen. Bei einer Teilzahlungsmöglichkeit fallen teils hohe Zinsen an, zumal man auch die Umsätze auf der Kreditkarte nicht aus den Augen verlieren könnte. Ansonsten können sich hier schnell hohe Summen ansammeln. Im Vorfeld sollte man sich mit den verschiedenen Anbietern vertraut machen und einen direkten Vergleich durchführen. Hier gilt es vor allem auf das Kleingedruckte zu achten. So geht man auch sicher, dass man mit dem gewählten Modell zufrieden ist und nachfolgend keine vermeidbaren Zusatzkosten auftauchen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.