Startseite: Blog Tec-Trends > Digital Business > Online Buchhaltung und Fakturierung: Entlastung für Unternehmen

Online Buchhaltung und Fakturierung: Entlastung für Unternehmen

Buchhaltung und Fakturierung lassen sich dank moderner Software inzwischen komplett online erledigen. Das ist längst nicht nur für große Unternehmen interessant. Auch kleine und mittelständische Betriebe profitieren von der modernen Form der Buchhaltung auf unterschiedliche Weise. Wer bisher noch Rechnungen, Lieferscheine, Lohnabrechnungen, Angebote und Auftragsbestätigungen in Papierform ausstellt oder ohne Software am PC verwaltet hat, der sollte einen Blick auf die Vorteile der Online Buchhaltung und Fakturierung werfen.

Natee K Jindakum/shutterstock.com

Online Buchhaltung und Fakturierung: Die Vorteile

Statt händisch Rechnungen, Zahlungen und andere Dokumente der Buchhaltung zu verwalten, übernimmt immer häufiger eine Software einen Großteil der anfallenden Arbeit. Eine Software wie Lexoffice bietet eine Vielzahl verschiedener Funktionen und deckt damit den gesamten Bedarf der Buchhaltung und Fakturierung ab. Hierzu gehören beispielsweise Lohnabrechnungen, Kundenrechnungen, Steuererklärung, Angebotsverwaltung und Abschreibungen. Sowohl kleine als auch große Unternehmen können damit alle alltäglich anfallenden Aufgaben aus diesem Bereich online erledigen.

Das führt vor allem zu einer erheblichen Zeiteinsparung und einer geringeren Fehlerquote. Wo Mitarbeiter bisher unter der Aktenlast beinahe zusammenbrachen, lassen sich Geschäftsprozesse künftig mit deutlich weniger Zeitaufwand und deutlich effizienter erledigen. Die dadurch frei werdenden Kapazitäten beim Personal wirken sich positiv auf andere Arbeitsprozesse, die Lohnkosten und damit das Unternehmenswachstum aus.

Digitalisierung und mobiler Zugriff

Eine weitere Art der Entlastung zeigt sich beim Blick auf den Aktenschrank des Unternehmens. Während früher sämtliche Schriftstücke in Papierform sortiert, abgeheftet und aufbewahrt wurden, geschieht all das bei der Online Buchhaltung digital. Das spart einerseits den zeitlichen Aufwand der Sortierung und Archivierung von Unterlagen und andererseits wertvolle Fläche. Statt einen oder sogar mehrere Aktenräume einzurichten, kann der Platz für andere Zwecke genutzt werden. Hier lässt sich beispielsweise ein Showroom für die eigenen Produkte oder ein Aufenthaltsraum für Mitarbeiter einrichten.

Positiv bei der Online Buchhaltung ist auch, dass sich die anfallenden Arbeiten nicht mehr nur vom Büro aus erledigen lassen. Stattdessen bieten Apps auf mobilen Geräten Zugriff auf die Software und alle damit verbundenen Arbeitsprozesse. Das eröffnet Optionen zum Homeoffice, welches gerade bei Eltern mit kleinen Kindern ein großer Pluspunkt im Arbeitsalltag ist und somit die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber massiv steigert. Selbstverständlich unterliegt auch die mobile Nutzung der Software per Smartphone oder Tablet strengen Sicherheitsvorgaben und die Unternehmensdaten sind optimal geschützt.

Übersichtlichkeit ist essentiell

Zuletzt spricht auch die Übersichtlichkeit einer solchen Software klar für sich. Alle Finanzen sind mit dieser einen Software kompakt gebündelt und erlauben jederzeit einen umfangreichen Blick in die aktuelle Finanzlage eines Unternehmens. Das ist gerade in Zeiten der schnellen Veränderungen auf dem Markt sehr wichtig, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Fachkenntnisse sind zur Bedienung der Software für Online Buchhaltung übrigens nicht erforderlich. Sie lässt sich überwiegend intuitiv nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.