Startseite: Blog Tec-Trends > News > Kollaborierende Roboter: Die Auswirkungen auf die Wirtschaft

Kollaborierende Roboter: Die Auswirkungen auf die Wirtschaft

In Zeiten von immer knapper werdenden Fachkräften und immer komplexeren Arbeitsabläufen setzen viele erfolgreiche Unternehmen auf die Automatisierung von Arbeitsprozessen. Hierbei spielen kollaborierende Roboter eine wichtige Schlüsselrolle. Sie führen einfache Arbeitsschritte selbstständig aus und entlasten dadurch Unternehmen und Mitarbeiter. Welches Potential in den Cobots steckt und wie Unternehmen sie nutzen können, fasst der nachfolgende Artikel zusammen.

Zapp2Photo/shutterstock.com

Was sind kollaborierende Roboter und wo werden sie genutzt?

Unter der Bezeichnung kollaborierende Roboter versteht man komplexe Maschinen, welche in Kooperation mit Menschen Arbeiten ausführen. Dabei übernehmen die Roboter in der Regel einfache Routineaufgaben, während Mitarbeiter die notwendigen Feinarbeiten ausführen. Das Bedienen solcher Cobots ist besonders leicht und schnell möglich. Außerdem verursachen sie vergleichsweise geringe Betriebskosten. Zu den Anbietern von Cobots gehört beispielsweise das Unternehmen Universal Robots, welches bereits mehr als 39.000 kollaborierende Roboter an Unternehmen ausgeliefert hat. Sie kommen unter anderem bei der Montage, dem Verpacken und der Maschinenbeschickung zum Einsatz.

Wo sind Cobots hilfreich?

Die Einsatzmöglichkeiten moderner Cobots sind sehr vielfältig und nicht mehr auf die Industrie beschränkt. Das Befördern von schweren Lasten oder sperrigen Gegenständen hin zu einem Werkplatz oder zur Abfertigung ist ein klassischer Einsatzbereich. Ebenso übernehmen komplexe Cobots selbstständig das Verpacken von Artikeln oder das Palettieren von Waren. Auch mittelständische Unternehmen haben Einsatzmöglichkeiten für solche Cobots und können damit ihre Arbeitsprozesse optimieren und professionalisieren. Das führt zu einer besseren Kostenkalkulation, einer Entlastung der Mitarbeiter und in vielen Fällen zu einer Effizienzsteigerung.

Wie nützen Cobots den Mitarbeitern?

Nicht nur Unternehmen profitieren vom Einsatz kollaborierender Roboter. Diese sind häufig auch für die Angestellten des Unternehmens eine wertvolle Entlastung. Einfache und oft langweilige Aufgaben werden von Maschinen ausgeführt und müssen nicht mehr durch menschliches Personal erledigt werden. Fachpersonal hat dadurch mehr Zeit für interessante und der eigenen Qualifikation entsprechende Tätigkeiten. Ebenso führen Cobots schwere Arbeiten wie das Befördern großer Lasten durch. Daraus ergibt sich eine körperliche Erleichterung im Arbeitsalltag. Das Verletzungsrisiko am Arbeitsplatz kann auf diese Weise stark eingeschränkt werden.

Ein Ausblick in die Zukunft der Cobots

Aufgrund umfangreicher Forschung entwickeln sich kollaborierende Roboter ständig weiter und die Einsatzbereiche wachsen. Perspektivisch kann das dazu führen, dass immer mehr Routineaufgaben von Cobots übernommen werden und Arbeitsprozesse deutlich planbarer, kostengünstiger und skalierbarer werden. Unternehmen erlangen durch die bessere Planbarkeit eine höhere Sicherheit und können Fachkräfte entsprechend ihrer Fähigkeiten für komplexe Anforderungen einsetzen. Diese werden selbstverständlich auch weiterhin in Unternehmen benötigt, denn Cobots müssen fachgerecht bedient, gewartet und entwickelt werden.

Angst um den eigenen Arbeitsplatz durch den Vormarsch der Cobots ist daher unbegründet. Vielmehr bieten sie Arbeitnehmern die Chance, sich auf hochqualifizierte Tätigkeiten zu spezialisieren und dadurch einer spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeit nachzugehen.

Kategorien: News |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.