Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware > LAN über die Steckdose – So erhöhen Sie die Reichweite

LAN über die Steckdose – So erhöhen Sie die Reichweite

Internet aus der Steckdose ist für viele Menschen eine große Hilfe. Denn der größte Vorteil von LAN über die Steckdose ist der, dass die Reichweite sich deutlich verbessert. Natürlich kommt oft die Frage auf, wie genau das Internet aus der Steckdose funktioniert. Diese Frage wird hier beantwortet.

lan über steckdose

Le Moal Olivier/123RF.COM

LAN über die Steckdose: Nutzen Sie die störungsfreie Weiterleitung

Viele Geräte der heutigen Zeit können mit dem Internet verbunden werden. Dazu gehören zum Beispiel der Computer, das Tablet, der Fernseher, verschiedene Spielekonsolen und auch Router. Diese Geräte können Informationen der digitalen Signale verwenden und verarbeiten. Diese Informationen können über ein Netzwerkkabel oder über WLAN an das Endgeräte weitergeleitet werden. Und ein Powerline Adapter (LAN Adapter) wird dabei sehr hilfreich sein. Denn dicke Mauern könnten verhindern, dass das Internet in jedem Raum perfekt genutzt werden kann.

Auch in einem eigenen Haus mit mehreren Etagen kann die WLAN Technik auf eine harte Probe gestellt werden. Folge ist, dass die Verbindung darunter zu leiden hat. Das LAN über die Steckdose ist von daher eine praktische und hilfreiche Alternative. So kommen die Signale ungehindert an und das Internetvergnügen wird nicht getrübt.

Welche Vorteile bietet das Internet aus der Steckdose?

Die LAN Verbindung über die Steckdose bringt einige Vorteile mit sich:

  • Es entsteht über diese Art von Anschluss kein Kabelsalat. Somit werden Stolperfallen im Raum vermieden
  • Diese Art von Internetverbindung ist im Preis nicht teuer
  • Die Verbindung ist viel besser als vorher
  • Es können mehrere Adapter eingesetzt werden
  • Sie müssen keine aufwendige Verschlüsselung vornehmen
  • Selbst dicke Betonmauern werden die Internetgeschwindigkeit nicht mehr stören können

Wie hoch ist die Geschwindigkeit mit einem LAN Adapter?

Hier kommt es auf mehrere Faktoren an. Zum einen ist natürlich die Art des Internetanschlusses wichtig. Dann kommt es auch noch auf den gewählten Hersteller an. Die Datenübertragungsraten können so leicht zwischen 500 und 1300 MBit/s liegen. Weiterhin kommt es auch auf die Räume an, in denen LAN über die Steckdose genutzt werden soll. In einem Altbau sind die Bedingungen natürlich ganz anders als in einem Neubau. In einem Haus mit mehreren Stockwerken sind die Bedingungen ebenfalls anders als ein einer Wohnung. Es kann also ja nach Wohnsituation sein, dass die Strecke der Adapter recht groß sein muss.

In Altbauwohnungen sind die Kabel recht alt, was die Sache auch ein wenig erschwert. Daher ist es nicht verwunderlich, dass bei dem Gerät oft nicht so viel an MBit/s ankommt, wie es der Hersteller verspricht. Die Geschwindigkeit der Internetverbindung hängt immer auch von der Leitung und dem Tarif ab. Den Tarif, den Sie abgeschlossen haben. In privaten Haushalten, auch wenn anders gebucht, kommt oft nur maximal 100 MBit/s an.

Dies muss man natürlich wissen, wenn man sich für LAN Adapter entscheidet. Wie schnell die Daten übertragen werden, hängt natürlich auch davon ab, ob die Nachbarn Adapter nutzen, denn dieses kann den Datendurchsatz bei Ihnen reduzieren. Auch die Qualität der Netzteile in den Steckdosen selbst spielt bei der guten Übertragung eine wichtige Rolle.

Wichtige Tipps für LAN über die Steckdose

Es kommt nicht nur auf gute Überspannungsfilter, auf einen modernen FI-Schutzschalter und einen neueren Stromzähler oder die Kabelverbindungen an, wenn LAN genutzt werden soll. Wichtig ist auch, dass Sie die Adapter nie in eine Steckdosenleiste stecken, sondern nur direkt in die Wandsteckdose. Denn leider können so manche Steckdosenleisten den Durchsatz verringern. Sie könnten sich für Adapter mit integrierten Steckdosen entscheiden, die auch als Pass-Thru betitelt werden. Wer diese Adapter nutzt, bekommt gleich einen weiteren Vorteil geboten. Denn so können auch noch andere Geräte mit Strom versorgt werden. Dies ist sehr gut, wenn der Raum nicht über viele Steckdosen verfügt.

LAN Adapter sind mit Ethernet-Buchsen ausgestattet. Sie können dann mit Kabel mit dem PC verbunden werden und bieten eine sehr gute Geschwindigkeit. Adapter mit WLAN können aber ebenso einsetzt werden, hier arbeiten die Geräte nicht mit Kabel, sondern mit Funk. So ist zwar die maximale Geschwindigkeit etwas niedriger, aber für Smartphones und Tablets ist dies absolut ausreichend. Wenn Sie sich für Adapter entscheiden, wo der Empfangs-Adapter ein WLAN Modul integriert hat, muss der Adapter als Repeater gesondert konfiguriert werden.

Die meisten und vor allem modernen Modelle haben dafür eine Taste. Diese könnte eine Verbindentaste sein, ebenso aber auch als Connect benannt worden sein. Ebenfalls könnte es eine WPS Taste sein. Diese Taste muss auf jeden Fall so lange gedrückt werden, bis die Kontroll-LED blinkt. So kann der Adapter dann automatisch die Einstellungen des Routers übernehmen und die Verbindung auf einfach Weise herstellen. Sie wissen, ob Sie alles richtig gemacht haben, wenn die LED am Adapter dauerhaft grün leuchtet.

Die Installation

Ein LAN Adapter ist zum Glück sehr leicht zu installieren. Wichtig ist zu wissen, dass die Geräte schon ab Werk verschlüsselt sind. In der Regel brauchen Sie den dLAN Adapter mit Antenne nur in eine Steckdose des Raums stecken, indem die Internetverbindung gewünscht wird. Der andere Adapter wird dann ebenfalls in eine Steckdose gesteckt, die dem Router sehr nahe ist. Dieser Adapter wird mit einem Netzwerkkabel mit dem Router verbunden. Dieser Adapter empfängt das digitale Eingangssignal und gibt dieses als analoges Signal an die Steckdosen weiter.

So kann der zweite Adapter in dem anderen Raum dieses Signal empfangen und filtern. Dieses Signal wird dann an das Gerät gesendet, mit dem Sie online gehen wollen. Die LAN Anschlüsse können mit einem Programm eingefügt werden. Bei den meisten Adaptern ist eine Software beigelegt, die Sie für sich einsetzen können. Je nach Anbieter zeigen diese mitgelieferten Programme den Status der Verschlüsselung, die Modellbezeichnung, die maximal möglich LAN Geschwindigkeit und auch die aktuelle Sende- und Empfangsleistung.

Außerdem können die Adapter im Netzwerk natürlich mit einem Namen versehen werden. Wichtig ist bei der Installation, dass ein Computer genutzt wird, der im Haus steht. Er muss natürlich im Heimnetz verbunden sein. Die Verschlüsselung der Geräte zu synchronisieren ist nicht weiter schwer, ein Knopfdruck genügt. So kommunizieren beide Geräte miteinander.

LAN über die Steckdose: Das Fazit

LAN über die Steckdose, auch als Powerline bekannt, gibt es in der Regel mit 2 Adaptern. Diese werden eingestellt und mit wenigen Schritten können Sie wesentlich besseres Internet in Räumen nutzen. Dies ist von Vorteil, wenn die WLAN Geschwindigkeit weit reichen sollte oder dicke Mauern den Empfang hindern. Ein Adapter ist schnell einsatzbereit und Kabelsalat gehört der Vergangenheit an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.