Startseite: Blog Tec-Trends > Digital Business > Geld investieren im Internet: Wo lohnt es sich wirklich?

Geld investieren im Internet: Wo lohnt es sich wirklich?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, vom heimischen Computer aus oder sogar unterwegs Geld zu investieren. Aber ist das auch seriös? Und welche Rendite kann man dabei erwarten? Antworten auf diese Fragen liefert dieser Artikel.

ilkercelik/shutterstock.com

Wie kann man im Internet Geld investieren?

Widmen wir uns zunächst den weniger naheliegenden Optionen: Geld kann man im Internet nicht nur in klassische Kapitalanlagen investieren. Auch riskantere und spielerische Möglichkeiten bietet das Netz zu Hauf. So gibt es mittlerweile eine Menge Menschen, die beträchtliche Erfolge beim Online-Glücksspiel – etwa auf Seiten wie casino.netbet.de/blackjack – erzielen. Natürlich funktioniert das aber nur mit einer systematischen Herangehensweise und genügend Kenntnis vom Gegenstand. Durch ausdauerndes und gekonntes Glücksspiel soll aber durchaus schon der ein oder andere zur Million gekommen sein.

Das ist natürlich nicht für jeden etwas. Viele Menschen sind im Netz vor allem auf der Suche nach einigermaßen stabilen und sicheren Anlagemöglichkeiten. Das ist auch verständlich, denn die konventionellen Anlageoptionen, die einem heute eine herkömmliche Bank bietet, werfen kaum noch eine nennenswerte Rendite ab. Eine der beliebtesten Anlageoptionen im Netz ist das Investieren in Kryptowährungen wie den Bitcoin. Das funktioniert ganz einfach wie der Kauf von Aktien bei einem Broker.

Wer mit Kryptowährungen Rendite erzielen möchte, sollte hinsichtlich den Neuigkeiten auf dem Kryptomarkt immer auf dem Laufenden bleibenden und auch zumindest halbwegs etwas von der Technik hinter den digitalen Währungen verstehen. Wer ein bisschen Zeit und Geduld mitbringt, kann sich hier in eine hochattraktive Anlageoption einlesen, die wohl noch viele Jahre lang hohe Renditechancen mit sich bringt.

Online in Aktien investieren: Eine gute Idee?

Es geht aber auch klassisch. Viele Broker bieten ihre Dienstleistungen heute ausschließlich online an. Sie liefern ihren Neukunden meist gleich ein digitales Portal mit, in dem man sich anschaulich und in Echtzeit über Börsenkurse informieren kann. Die sogenannten Daytrader machen Geld, indem sie Aktien und andere Finanzprodukte innerhalb eines Tages kaufen und wieder verkaufen. Sie vertrauen auf ihr Gespür für die kleinen aber manchmal durchaus vorhersehbaren Fluktuationen in den Kursen, die über einen Tag hinweg geschehen können.

Für das Daytrading muss man buchstäblich ausgeschlafen sein, denn so richtig lukrativ wird das Ganze nur, wenn man am Tag mehrere Stunden Zeit hat, aktiv die Kurse zu beobachten und schnelle Entscheidungen zu treffen. Doch auch hier gibt es einige bemerkenswerte Erfolgsstorys von Menschen, die erst kleine und später große Sprünge mittels Daytrading machen konnten – und schließlich Vollzeit mit den Börsenkursen beschäftigt waren.

Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten, sein Geld im Internet gewinnbringend anzulegen. Man sollte sich aber schnell von der Idee verabschieden, dass das Anlegen einfacher sei, nur weil es etwas komfortabler ist. Ein bisschen Geduld und Willen zum Lernen muss man schon mitbringen – dann kann sich die Angelegenheit aber auch wirklich lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.