Startseite: Blog Tec-Trends > Software > Windows 8 Startmenü ändern – mit Classic Shell wie bei XP und Vista

Windows 8 Startmenü ändern – mit Classic Shell wie bei XP und Vista

Windows 7 und Windows 8 Startmenü anpassen wie bei XP und Vista. Dank Classic Shell keine Kacheln, sondern die klassischen Windows-Fenster, Startbutton und Startmenüeinträge.  Eine Anleitung mit Tipps und Tricks erhalten Sie hier.

Windows 8 hat ein komplett neues Look&Feel erhalten. Aber nicht jeder findet dieses Design ansprechend auf seinem Heimcomputer und wünscht sich daher das alte Startmenü von Windows XP oder auch Vista  zurück, aber ohne die neuen Funktionalitäten von Windows 8, wie zum Beispiel die Apps, zu missen. Zumindest ging es mir so, als ich das erste Mal Windows 8 mit den vielen Kacheln gesehen habe.

shell2

Classic Shell: Windows 8 Kacheln

Wie Sie in Windows 8 ihr klassisches Startmenü zurück erhalten, erkläre ich Ihnen im Folgenden Schritt für Schritt.

 Classic Shell – Was ist das?

Classic Shell ist ein englisches Freewareprogramm mit dem Sie sozusagen das neue Windows 8 Design gegen das klassische Startmenü von Win XP eintauschen können. Statt der vielen Kacheln erhalten Sie mit wenigen Klicks ihre gewohnte Windows-Oberfläche mit Startmenü zurück. Vorteile bietet das Programm darin, dass das Startmenü auf die eigenen Wünsche anpassen lässt. Auf dem PC installierte Apps können eingefügt werden, verschiedene Sprachpakete stehen zur Verfügung, verschiedene Designs, etc..

 Classic Shell – Installation

1. Downloaden Sie Classic Shell von der offiziellen Homepage und starten Sie die Setup-Datei.

shell8

Classic Shell: Installation

2. Lesen Sie die Lizenzbestimmungen und akzeptieren diese, wenn Sie den Bestimmungen zustimmen.

3. Wählen Sie den Speicherort aus und wählen Sie nur „Classic Start Menu“  aus zur Installation. Auf alle anderen Module machen Sie einen Rechtsklick und wählen das rote Kreuz aus, damit es nicht installiert wird. Darauf klicken Sie auf „Next“.

Unbenannt

Classic Shell: Speicherort

4. Anschließend klicken Sie auf „Install“, damit das Programm installiert wird. Sie erhalten abschließend eine Meldung das Classic Shell installiert wurde.

5. Zusätzlich kann nun noch das deutsche Sprachpaket (de-DE.DLL) von der offiziellen Homepage herunter geladen werden. Dieses muss dann in den Ordner gespeichert werden, der bei der Installation als Speicherort ausgewählt wurde. In der Regel ist dieser: C:Programme/Classic Shell

6. Jetzt nur noch den Rechner neu starten.

Klassisches Startmenü erstellen

Nach der erfolgreichen Installation ist der gewohnte Startbutton wieder in der unteren linken Ecke des Desktops zu sehen. Um nun das Startmenü anzupassen, muss auf den Startbutton geklickt werden und dann Einstellungen > Classic Start Menu ausgewählt werden.

shell1

Classic Shell: Startmenü

Daraufhin werden die Einstellungen zum individualisieren des Startmenü angezeigt. Klicke in dem Fenster unten auf „Alle Einstellungen“, damit alle Menüpunkte angezeigt werden.

shell4

Classic Shell: Einstellungen

Nun kann beispielsweise eins von drei Designs für das Startmenü ausgewählt werden. Ich habe mich in meinem Fall für den Style „Windows Vista/Windows 7“ entschieden.

Zusätzlich können Sie viele verschiedenen Einstellungen individuell anpassen, beispielsweise

  • Einstellungen, bei welchen Tastenkombinationen das Startmenü aufgerufen werden soll,
  • Anzahl der anzuzeigenden Spalten für Unter-Startmenüs,
  • Festlegung der Startmenüeinträge, wie „Systemsteuerung, Drucker, Arbeitsplatz,etc.“ und individueller Symbole,
  • Schnellstarteinträge festlegen,
  • Festlegung des Skins, wie „Windows Aero, Windows XP Luna, etc.“
  • In welcher Reihenfolge die Einträge angezeigt werden sollen,
  • Einfügen von Apps, die sich dann über das Startmenü starten lassen (nur bei Windows 8)
  • etc.

Für meine individuellen Bedürfnisse habe ich beispielsweise als Skin „Windows Aero“ gewählt und Einstellungen wie, dass das Startmenü in 2 Spalten geteilt werden soll, aber keine zusätzlichen Bilder in der zweiten Spalte angezeigt werden, ausgewählt.

shell6
shell5

 Classic Shell: Einstellungen 2

So könnte zum Beispiel Ihr neues Startmenü aussehen

Classic Shell: neues Startmenü

Classic Shell: neues Startmenü

 

Fazit

Umfangreiche Funktionen, Individualität und dazu ist die Software noch für jeden frei verfügbar.  Mit Classic Shell können die Vorzüge von Windows 8 genutzt werden ohne auf das individuelle Startmenü, mit angepassten Design und Funktionen, zu verzichten. Darüber hinaus können weitere Module, beispielsweise für den Windows Explorer, installiert werden. Für mich bietet die Software sowohl unter 7 als auch 8 eine gute Möglichkeit das Startmenü schnell und einfach auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen und wird bei mir ab sofort eingesetzt.

2 Kommentare

  1. Einfach nur ätzend, wie MS uns die blöde Kacheloptik aufzwingen wollte.

  2. Warum geht die Systemsteuerung nicht mit drauf klicken auf ( nur mit rechtsklick öffnen) und warum geht sie gleich in “ alle Systemsteuerungselemente“ ?
    Und was muss man machen um es so wie es normalerweise ist zu machen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.