Startseite: Blog Tec-Trends > News>Zubehör > Musikgenuss ohne Kabel – Ultrasone Go Bluetooth im Test

Musikgenuss ohne Kabel – Ultrasone Go Bluetooth im Test

Ohne Kabelsalat und mit ordentlichen Sound den Urlaub antreten? Mit einem Bluetooth Kopfhörer kein Problem! Auf was man bei einem Bluetooth Kopfhörer achten sollte und ob sich der Kauf des Ultrasone Go Bluetooth lohnt, erfahrt Ihr im Test.

Ich bin dann mal weg…

Wohl dem, der kurz vorm nächsten Urlaub steht und sich auf entspannte Tage freuen kann. Egal ob im Flugzeug oder mit der Bahn, Musik auf Smartphone oder Tablet muss mit. Bisher bin ich meist mit „normalen“ Kopfhörern losgezogen und habe mir bezüglich Soundqualität und Komfort keine großen Gedanken gemacht. Meist die Ohrstöpsel eingesteckt, nachdem der Kabelsalat erstmal entwirrt wurde. Aber mit dem Alter schätzt man ja mehr den Komfort und die Soundqualität und so bin ich nach dem Kauf meines Stereoboards auch im Bereich Kopfhörer neue Wege gegangen.

Dieser neue Weg führte mich recht schnell zu einen On-Ear Kopfhörer, der das Beste aus Sound, Komfort und Gewicht vereint. Die Auswahl in dem Bereich ist riesig, letztlich bin ich nach dem Probehören beim Ultrasone Go Bluetooth hängengeblieben.

Ultrasone Go Bluetooth

Ultrasone Go Bluetooth

Für den mobilen Einsatz ideal geeignet ist der Kopfhörer schon auf Grund seines geringen Gewichtes von nur ca. 160 g. Sowohl auf dem Kopf, als auch im Gepäck macht sich das Gerät also kaum bemerkbar. Soll der Kopfhörer in eben jenes Gepäck verstaut werden, hilft ein Klappmechanismus und die Verstauung in dem im Lieferumfang beiliegenden Stoffbeutel.

Die geschlossene Bauform schützt vor störenden Außengeräuschen und sorge für entspannten Musikgenuss auf Zug- oder Flugreisen oder im täglichen Gebrauch auf dem Weg zur Arbeit. Der volle Akku verspricht laut Hersteller 17 Stunden Musik auf die Ohren, was auch für sehr lange Flugreisen genug ist. Sollte man dennoch mal vergessen den Akku zu laden, kann man den Kopfhörer mit dem beiliegenden Klinkekabel mit dem Telefon verbinden.

Ultrasone Go Bluetooth Lieferumfang

Im inneren des Kopfhörers arbeitet trotz der kleinen Bauweise ein vollwertiger 40-mm-Schallwandler, wie ihn Ultrasone auch bei den größeren Modell verbaut. Dank S-Logic Technologie wird ein natürlicher Raumklang erzeugt, der bassfreudig, aber nicht übertrieben unterstützt wird.

Integriertes Mikrofon

Dank integrierten Mikrofon kann man mit dem Ultrasone Go Bluetooth unterwegs telefonieren und somit das Gerät als Freisprechanlage verwenden. Die Annahmesteuerung läuft dabei über die integrierten Tasten am Kopfhörer oder über die Fernbedienung am Kabel. Ich bin ganz ehrlich gesagt kein Freund davon in der S-Bahn mit Kopfhörern zu telefonieren, aber jeder so wie es ihm beliebt.

Go Bluetooth im Alltag

Wie oben bereits geschrieben, ist der Kopfhörer sehr leicht. Durch die angenehme Ohrpolsterung wird nur minimal Druck auf die Ohren ausgeübt und so kann der Kopfhörer auch über einen längeren Zeitraum ohne Kopfschmerzen getragen werden. Die Größenverstellung arbeitet zuverlässig und ist so stabil, dass sich auch beim Sport nichts verstellt. Ich als Anhänger eher rocklastiger Musik bin über den satten Bass und das Klangbild sehr positiv überrascht. Dank S-Logic entsteht zudem ein schöner Raumklang.

Ultrasone Go Bluetooth mit Klappmechanismus

Fazit

Wer hochwertigen Musikgenuss und eine gute Verarbeitung sucht macht mit den Go Bluetooth von Ultrasone nichts verkehrt. Die Kopfhörer sind zudem leicht und bequem zu tragen und schützen vor Außengeräuschen. Mit einem Preis von ca. 150 € liegt man im gehobenen Bereich, der durch Design, Technik und Sound aber jederzeit gerechtfertigt ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.