Startseite: Blog Tec-Trends > Internet>Tipps & Tricks > Mobiles Internet – wie viel Datenvolumen brauche ich wofür?

Mobiles Internet – wie viel Datenvolumen brauche ich wofür?

Übersicht über die beliebtesten Internetdienste und deren Verbrauch. Wie hoch ist der Verbrauch von WhatsApp, YouTube, Facebook und bei Video-Streaming. Kleine Übersicht bietet Aufklärung.

Ist mein Datenvolumen ausreichend?

Egal ob mit Tablet, Smartphone und/oder Smartwatch, viele Geräte haben heutzutage mobilen Internetzugang und verbrauchen somit unser Datenvolumen. Dabei richtet sich der Verbrauch immer nach der jeweiligen Anwendung bzw. dem jeweiligen Internetdienst. Um die Frage zu beantworten, ob das vorhandene Datenvolumen ausreicht, muss man also erst mal die eigenen Nutzungsszenarien betrachten.

Kurz gesagt, wer nur über Facebook und WhatsApp schreibt wird bei weitem nicht so viel Volumen verbrauchen, wie jemand der täglich Radiostreams hört und Videos auf Youtube schaut. Mit diesem Artikel möchte ich einen Überblick über die gängigen Internetdienste geben und abschließend noch auf ein paar Tipps und Hinweise eingehen.

Große Auswahl- und Preisunterschiede

Bei der Auswahl seines Vertrages sollte man vorab schon eine Vorstellung davon erhalten, wie hoch der Verbrauch in etwa sein wird, bzw. wie viel Datenvolumen man benötigt. Denn ist das inklusiv Volumen der Anbieter aufgebraucht, wird die Verbindung gedrosselt und man kann nur noch langsam surfen. Alternativ muss Zusatzvolumen teuer hinzugebucht werden. Die billigsten Tarife starten mit 200/250 MB, danach wird die Verbindung meist auf 64kbit/s gedrosselt. Diese Tarife sind nur für absolute „Wenignutzer“ empfehlenswert. Für etwas mehr Geld (ca. 30 € im Monat) erhält man je nach Anbieter schon zwischen 1-3 GB Inklusivvolumen. Dies ist für die meisten Facebook-, WhatsApp- und Youtube-Fans ausreichend. Wer täglich Radiostreams hört und HD-Videos anschauen, möchte benötigt noch mehr Inklusivvolumen und ist sehr schnell bei einem monatlichen Betrag von 60 € und mehr. Wer auf der Suche nach einem neuen Vertrag ist findet im Internet Übersichten zu Tarifangeboten.

Welcher Dienst verbraucht was – eine Übersicht

Interessante Zahlen habe ich beim Vergleichsdienst „Verivox“ gefunden, diese nehme ich als Grundlage. Zusätzlich bringe ich eigene Zahlen und Erfahrungen mit ein.

  • E-Mails abrufen: 50 KB, wobei man darauf achten sollte keine Bilder mitzuladen. Bilder in E-Mails können heutzutage schnell die 5MB Grenze pro Bild knacken
  • Videos auf YouTube: ca. 10-25 MB, es gilt: je höher die Auflösung/Qualität, desto höher der Verbrauch
  • Aufruf einer Internetseite: ca. 200-300 KB: Achtung: Seiten die nicht für den Aufruf mit mobilen Geräten optimiert wurden können auch mal schnell bis zu 1MB pro Aufruf ziehen
  • Suche mit Google: ca. 200 KB
  • Messenger (z.B. WhatsApp): ca 10 KB pro Message
  • Musik hören über Radiostream: bis zu 1 MB pro Minute
  • Streaming von HD-Film: ca. 2GB pro Stunde
  • Download/Aktualisierung von Apps: mehrere MB pro App

Die Werte sind natürlich nur Richtwerte und können stark abweichen bzw. schwanken. Mit einigen Tipps und Tricks kann man jedoch Inklusivvolumen sparen.

Datenverbrauch niedrig halten – Tipps und Tricks

  • Anhänge von E-Mail nicht öffnen, sofern nicht notwendig
  • nach Möglichkeit auf Seiten surfen die für mobile Geräte optimiert sind (z.B. m.spiegel.de)
  • Updates/Installationen von Apps nur bei einer Verbindung mit WLAN erlauben
  • Youtube Videos in kleiner Auflösung und geringerer Qualität anschauen
  • Streaming in SD-Qualität statt in HD-Qualität
  • Limit für Datenverbrauch in den Einstellungen festlegen
Datenverbrauch überwachen und Limit festlegen

Datenverbrauch überwachen und Limit festlegen

Fazit

Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich Inklusivvolumen sparen, trotzdem sollte man immer ein Auge auf seine Bedürfnisse haben und den Vertrag entsprechend mit Inklusivvolumen wählen. Ansonsten kann es sehr schnell teuer werden oder das Surfvergnügen wird stark eingeschränkt. Der eigene Verbrauch lässt sich mittlerweile komfortabel mit dem Smartphone über die Einstellungen -> Datenverbrauch überwachen und einstellen. Zudem ist es immer ratsam den maximalen Verbrauch per Grenze einzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.