Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware > SSD Preise fallen weiter – jetzt SSD aufrüsten

SSD Preise fallen weiter – jetzt SSD aufrüsten

Nach 2013 fallen auch im Jahr 2014 die Preise für SSD (Solid State Drive) immer weiter. Somit werden auch große Kapazitäten interessant für Käufer. Mit einer SSD alte Geräte aufrüsten und Datenturbo starten.

30 GB für rund 200 Euro…

diese Zeiten sind zum Glück vorbei, denn ungefähr diesen Preis habe ich für meine allererste 30GB SSD bezahlt. In einem älteren Artikel habe ich bereits ausführlich über SSD berichtet und nun erfreulicherweise festgestellt, dass die Preise weiter fallen. Schon damals war abzusehen, dass die Preise für Solid State Drive weiter fallen werden. Heute sind daher auch die größeren SSD interessant.

Woher kommt der Preisverfall?

Über den Preisverfall selber kann ich natürlich nur mutmaßen, jedoch sehe ich drei hauptsächliche Faktoren.

  • Weiterentwicklung und Optimierung der Herstellungsprozesse
  • Konkurrenzsituation auf dem Markt
  • Etablierung im Massenmarkt und damit höhere Absatz- und Produktionszahlen

 

Eins kann ich auf jedenfall sagen, für die Kunden ist die Entwicklung sehr gut. Denn kaum ein Bauteil kann eine lahme Krücke so beschleunigen, wie eine SSD. Zugriffszeiten werden verkürzt und der Datenturbo wird gezündet. Windows Bootzeiten belaufen sich nur noch auf ein paar Sekunden und das Betriebssystem ist samt Browser und z.B. Outlook oder Thunderbird gestartet.

512 GB SSD im Einsatz

Dank der fallenden Preise habe ich mir nun auch mal wieder was gegönnt und meinen Gaming-PC mit einer 512 GB SSD von Samsung ausgestattet, genauer gesagt mit einer Samsung 840 Pro Series.

Samsung 840 Pro Series | Verpackung

Samsung 840 Pro Series | Verpackung

Samsung 840 Pro Series | Lieferumfang

Samsung 840 Pro Series | Lieferumfang

0,61 Euro/GB

Eins ist natürlich klar, so eine SSD ist mit ca. 300 € immer noch deutlich teurer, als eine vergleichbare HDD für rund 35 € und einem GB Preis von ca. 0,07 Euro/GB. Betrachtet man jedoch den Preisverfall, stimmt das optimistisch für die Zukunft und was soll ich sagen, ich habe den Kauf keinesfalls bereut. Nach wie vor bin ich von SSDs absolut begeistert und mein PC geht ab wie die Luzi.

Kleiner Tipp: für den Hausgebrauch mit Windows und Programmen ist zum Beispiel eine 120 GB SSD völlig ausreichend dimensioniert.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.