Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware > RFID im Alltag – Was verbirgt sich dahinter und wo wird es eingesetzt?

RFID im Alltag – Was verbirgt sich dahinter und wo wird es eingesetzt?

RFID zur Datenübertragung in der Logistik, als Zugangskontrolle, in Chipkarten oder Plastikkarten. Karten kodieren und mit Kartenanwendungen drucken und personalisieren.

Kartensammlung

Plastikkarten oder Chipkarten begegnen uns im Alltag immer häufiger, angefangen bei dem Personalausweis, EC-Karte, Versicherungskarte, Firmenausweis, Schüler- oder Studentenausweis, bis hin zu Kunden- und Bonuskarten. Auf all solchen Karten werden je nach Anwendungszweck spezifische Informationen gespeichert. Diese können beispielsweise wie bei der Versicherungskarte auf einem Chip kodiert oder wie bei EC-Karten mittels Magnetstreifen gespeichert werden. Eine andere Möglichkeit ist die RFID-Technologie zu verwenden.

RFID – Was ist das?

RFID steht für Radio-Frequency-Identification und ist ein Verfahren zur berührungslosen Übertragung und Identifizierung von Objekten mittels Funkwellen. Die Objekte, wie Personen oder Waren, können beispielsweise durch eine eindeutige Kennzeichnung, wie eine Seriennummer, exakt identifiziert werden. Die Technologie ist ähnlich wie bei NFC-Tags, worüber ich bereits im Zusammenhang mit der Automatisierung von Smartphone-Funktionen berichtet habe.
Das Herzstück der Technologie sind RFID-Chips, sogenannte Transponder, zum senden und empfangen von Daten. Diese enthalten eine Antennenspule, Schaltkreise und einen Speicher, der je nach Chiptyp nur einmal oder mehrfach beschreibbar ist. Per Funk wird von einem Lesegerät ein Signal an den RFID-Chip zur Aktivierung des Transponders gesendet und mittels weiterer Befehle vom Lesegerät, die dazugehörigen Informationen vom RFID-Chip an das Lesegerät zurück gesendet.
Wer RFID-Chips verwenden möchte, muss sich zunächst Gedanken über den Verwendungszweck und Chiptypen machen. Denn es gibt eine Vielzahl, die sich in Speichergröße, Übertragungsentfernung und -geschwindigkeit, Schreib- und/oder Lesemechanismen, Energieversorgung der Chips und Frequenzbereiche unterscheiden.
Aber keine Sorge, es gibt genug Informationen im Internet oder auch Anbieter, die einem bei den Kartenanwendungen weiterhelfen und eine passende Lösung für ihre Kunden entwickeln. Vorteilhaft ist hierbei das einem Fachleute beratend bei der Auswahl der Kartenanwendungen, der Auswahl der RFID-Chips und dazugehörige Lesegeräte zur Seite stehen. Ebenso übernehmen diese die Aufgaben der Kartenkodierung,  des Druckens und bieten Möglichkeiten an RFID-Karten zu personalisieren.

RFID im Einsatz

Eingesetzt werden kann RFID mittlerweile in vielen Bereichen. Angefangen in der Logistik und Warenwirtschaftssystemen, bei dem im RFID-Chip ein Electronic Product Code (EPC), eine Neuerung zum EAN, zur eindeutigen Identifikation von Waren gespeichert werden. Ebenso wird RFID in Bibliotheken zur elektronischen Verwaltung von Büchern und digitalen Medien oder auch zur Tierkennzeichnung (Implementierung eines RFID-Tags) eingesetzt.
Neuere Einsatzbereiche sind die Verwendung für Zutrittskontrollen und Zeiterfassungen in Unternehmen oder auch das bargeldlose Bezahlen. Beispielsweise gibt es in Hong Kong die Octopus Card, die als bargeldloses Zahlungsmittel in Supermärkten, Verkehrsmitteln und Fast-Food-Restaurants genutzt werden kann.
RFID im Einsatz | Einlasskontrolle und Schaltung der Alarmanlage

RFID im Einsatz | Einlasskontrolle und Schaltung der Alarmanlage

Fazit

RFID ist eine noch recht junge Technologie, die aber bereits in vielen Bereichen aufgrund verschiedener Vorteile eingesetzt wird. Beispielsweise muss kein Sichtkontakt bei der Übertragung von Daten bestehen. Die Übertragung ist also berührungslos und kann auch durch optische Barrieren hindurch erfolgen. Im Vergleich zu bisherigen Verfahren, wie dem Barcode, ist es ebenso wesentlich schneller.
Mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl von Chiptypen, die je nach Einsatzbereich verwendet werden. Für die richtige Wahl stehen dazu vielfältige Informationen im Netz bereit oder auch fachliche Hilfe kann im Internet ausfindig gemacht und in Anspruch genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.