Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware>Tipps & Tricks > Haswell PC selbst bauen-Schritt für Schritt Anleitung und Bilder

Haswell PC selbst bauen-Schritt für Schritt Anleitung und Bilder

Haswell PC selber zusammenstellen und zusammenbauen. Tipps und Tricks zum Zusammenbau mit Artikelliste und Bildern. Low-Budget PC für Office und Internet.

Unser alter Computer ist so langsam…

… und wir möchten gerne einen neuen PC haben. So ähnlich waren die Worte meiner Schwiegereltern als der PC mal wieder Ewigkeiten zum Starten gebraucht hat. Zugegeben – der Computer ist richtig alt! Nach kurzer Klärung des Budgets stand fest, ein neuer PC kann gekauft werden. Geplant sind zwischen 300 € und 400 €. Damit lässt sich einiges anfangen, benötigt wird ein leiser, stromsparender aber trotzdem flotter Office PC für Internet und Co. Schnell stand für mich fest, dass ich den PC selber zusammenstellen und zusammenbauen werde. Zum einen kann man den einen oder anderen Euro sparen und man erhält die Hardware die man möchte. Natürlich macht mir die ganze Angelegenheit auch noch Spaß und so startete die Suche nach den passenden Komponenten.

Ein bisschen Haswell, eine SSD und eine Prise RAM!

Mit klaren Vorgaben lässt sich leichter planen. Das Budget ist bekannt und auch der Einsatzbereich ist klar definiert. Vor einiger Zeit habe ich schon von den Vorteilen der neuen Intel Prozessoren „Haswell“ berichtet, somit musste ich nicht lange überlegen was für ein Prozessor verbaut wird. Ein Intel I3 4130 als Boxed Variante ist es schließlich geworden, dank einem guten P/L-Verhältnis. Passend dazu gab es ein MSI B85M-G43 Mainboard mit B85 Chipsatz, USB 3.0 und vier Ram-Bänken. Mit Blick aufs Budget wurden 4 GB DDR3-1333  verbaut, die später dank der vier RAM-Bänke erweitert werden können. Der RAM stammte von meinem letzten RAM-Update und so konnten hier einige Euro gespart werden.  Einen Geschwindigkeitsturbo gibt es dank 128 GB SSD von A-DATA. Die Festplatte ist für die  Bedürfnisse ausreichend und so kommt keine zweite Festplatte ins Gehäuse. Bei Gehäuse selber habe ich zu einem Cooltek K3 Evolution mit USB 3.0 und kleiner Lüftersteuerung gegriffen. Angetrieben wird der PC mit einem B quite Pure Power 300 Watt Netzteil. Den Abschluss bildet ein DVD-Brenner und somit sind alle Komponenten beisammen.

Übersicht und Einkaufsliste

Um die ausgewählten Komponenten etwas übersichtlicher darzustellen, gibt es hier eine kleine Einkaufsliste. Für die Übersicht und Einfachheit habe ich als Anbieter Amazon gewählt. Für einen Preisvergleich aller Komponenten empfehle ich euch z.B. Idealo.

Prozessor: Intel 4130 Dual-Core Prozessor (3,4GHz, 3MB L3 Cache, 54 Watt)

Mainboard: MSI Intel B85 Express Mainboard Sockel LGA 1150

RAM: war bereits vorhanden Corsair 4GB (2x2GB) DDR3 1333 MHz

Festplatte (SSD): A-Data Premier Pro SP900 interne-SSD 128GB

Gehäuse: Cooltek K 3 Evolution 3.0 PC-Gehäuse ATX schwarz

Netzteil: be quiet Pure Power 300W Netzteil

Laufwerk: LITEON DVD-Brenner black

Damit haben Sie alle benötigten Komponenten zusammen. Für diese Zusammenstellung (ohne RAM) liegen Sie bei ca. 350 €.

Haswell PC selber bauen | Hardwareübersicht

Haswell PC selber bauen | Hardwareübersicht

Hardware zusammenbauen

Als Werkzeug empfehle ich einen kleinen Kreuzschraubendreher und eine kleine Zange, bzw. eine Pinzette. Mehr Werkzeug ist eigentlich nicht erforderlich.

Ansonsten ein Tipp: nehmen Sie sich Zeit. Wenn mal etwas nicht gleich klappt, nicht die Nerven verlieren. PC Hardware ist anfällig und kann schnell beschädigt werden. Arbeiten Sie auf einer sauberen Unterfläche und erden Sie sich vorher.

  1. Wir beginnen mit dem Einbau des Prozessors auf dem Mainboard. Packen Sie das Mainboard aus und lassen Sie es auf der Anti-Statik Folie liegen. Um den Prozessor einbauen zu können, öffnen Sie zuerst die Verriegelung für den Prozessor und entnehmen den Plastikschutz. Packen Sie den Prozessor aus und fassen Sie ihn nicht an den Kontakten an.

    Haswell PC selber bauen | Mainboard vorbereiten

    Haswell PC selber bauen | Mainboard vorbereiten

  2. Der Prozessor verfügt über zwei Kerben, sodass der Einbau nicht falsch erfolgen kann. Achten Sie unbedingt auf diese Kerben und wenden Sie beim Einlegen des Prozessors keine Gewalt an.

    Haswell PC selber bauen | Prozessor in Sockel

    Haswell PC selber bauen | Prozessor in Sockel

  3. Als nächstes bauen Sie den Lüfter ein. Bitte beachten Sie: je nach Modell kann es sein, dass bereits Wärmeleitpaste auf dem Lüfter vorhanden ist. In meinem Fall war das so. Wenn keine Wärmeleitpaste auf dem Kühler ist, müssen Sie Wärmeleitpaste zwischen Kühlauflage und Prozessoroberfläche auftragen. Verriegeln Sie den Prozessor und überprüfen Sie zum Schluss den richtigen Halt. Wenn Sie damit fertig sind, wird im letzten Schritt der RAM eingebaut. Somit haben Sie den ersten Teil geschafft.

    Haswell PC selber bauen | Lüfter befestigt und RAM eingebaut

    Haswell PC selber bauen | Lüfter befestigt und RAM eingebaut

  4. Im nächsten Schritt nehmen Sie die Mainboardblende, die mit dem Mainboard mitgeliefert wurde. Diese müssen Sie ins Gehäuse einsetzen, damit für das Mainboard alle Anschlüsse passen. Gehen Sie dabei behutsam vor, die Mainboardblende ist ziemlich dünn und kann leicht verbogen werden.

    Haswell PC selber bauen | Mainboardblende eingebaut

    Haswell PC selber bauen | Mainboardblende eingebaut

  5. Im nächsten Schritt widmen wir uns den Laufwerken. In meinem Fall ist dies der DVD-Brenner. Das Cooltek K3 Gehäuse verfügt über eine werkzeuglose Befestigung. Man muss daher nur die roten Drehhebel öffnen, das Laufwerk einschieben und den Aufsatz auf das Laufwerk schieben. Dies ist sehr angenehm und geht wirklich schnell.

    Haswell PC selber bauen | werkzeuglose Montage DVD-Brenner

    Haswell PC selber bauen | werkzeuglose Montage DVD-Brenner

  6. Die SSD ist standardmäßig 2,5 Zoll groß. A-DATA legt jedoch einen Adapter bei, um die SSD ohne Probleme in einen 3,5 Zoll Käfig bauen zu können. Auch hier hilft die werkzeuglose Schnellmontage beim Einbau der SSD.
    Haswell PC selber bauen | SSD Adapter

    Haswell PC selber bauen | SSD Adapter

    Haswell PC selber bauen | SSD eingebaut

    Haswell PC selber bauen | SSD eingebaut

    Tipp: bauen Sie alle Laufwerke und Festplatten vor der Montage des Mainboards ein. Später kann es zu Platzproblemen kommen.

  7. Jetzt kommen wir zum Einbau des Mainboards. Je nach Formfaktor (z.B. ATX, µATX) müssen Sie Abstandshalter ins Gehäuse einbauen. Die Abstandshalter liegen dem Mainboard bei und müssen unbedingt gemäß Formfaktor eingebaut werden. Auf die Abstandshalter legen Sie das Mainboard und befestigen es mit den mitgelieferten Schrauben. Verwenden Sie Schrauben mit feinem Gewinde! Es kann vorkommen, dass Sie einige Schrauben nicht richtig halten können. In diesem Fall behelfe ich mir mit einer kleinen Zange oder einer Pinzette.
    Haswell PC selber bauen | Mainboard einbauen

    Haswell PC selber bauen | Mainboard einbauen

    Haswell PC selber bauen | kleine Zange für Schrauben

    Haswell PC selber bauen | kleine Zange für Schrauben

     

  8. Wir haben es bald geschafft, es fehlt noch das Netzteil. Bei dem Cooltek K3 wird das Netzteil auf dem Boden eingebaut. Ich persönlich finde dies wesentlich besser, da es für das Kühlkonzept Vorteile bringt. Befestigen Sie das Netzteil mit den mitgelieferten Schrauben.

    Haswell PC selber bauen | Netzteil einbauen

    Haswell PC selber bauen | Netzteil einbauen

  9. Kurz vor Schluss geht es darum alle Kabel (Stromanschluss Netzteil, Lüfterkabel, S-ATA Kabel, USB 3.0 Kabel usw. anzuschließen). Beachten Sie dabei die Hinweise im Handbuch des Mainboards. Zudem sollten Sie darauf achten, die Kabel ordentlich zu verlegen und zu befestigen.

    Haswell PC selber bauen | alle Kabel angeschlossen

    Haswell PC selber bauen | alle Kabel angeschlossen

  10. In meinem Fall muss nur der Prozessorlüfter ans Mainboard angeschlossen werden. Das Cooltek K3 hat standardmäßig zwei Lüfter installiert und verfügt über eine kleine Lüftersteuerung. Damit lässt sich die Geschwindigkeit und somit der Lautstärke der Lüfter anpassen. Als „Gimmik“ gibt es noch eine LED, die je nach Lüftergeschwindigkeit leuchtet.

    Haswell PC selber bauen | Lüftersteuerung angeschlossen

    Haswell PC selber bauen | Lüftersteuerung angeschlossen

Sie haben es geschafft!

Mit diesen wenigen Schritten haben Sie Ihren PC zusammengebaut. Zum Schluss folgt der erste Einschalttest und Sie sehen (und hören), ob Sie alles richtig angeschlossen haben. In meinem Fall gab es keine Probleme und ich konnte gleich mit der Installation von Windows beginnen.

Achtung: alle Angaben und Aussagen sind nach besten Wissen und Gewissen getätigt worden. Ich übernehme für den Einbau Ihrer Hardware keine Verantwortung. Bitte lesen Sie vorher die Bedienungsanleitungen und gehen Sie exakt nach Anleitung vor. Diese Anleitung bietet eine allgemeine Übersicht über den Zusammenbau meines Systems. Ihr System kann ggf. variieren.

Fazit

Zusammenbau erfolgreich. Ich baue schon viele Jahre PCs zusammen und bin relativ erfahren. Daher ist es für mich kein neuer Umstand, mit Hardwarekomponenten umzugehen. Sollten Sie Ihren ersten PC zusammenbauen kann ich nur raten, langsam und überlegt vorzugehen. Hardware ist sehr anfällig und verzeiht keine Fehler. Einmal mit dem Schraubendreher abgerutscht und schon kann das teure Mainboard hinüber sein. Also lieber etwas mehr Zeit nehmen und am Ende umso mehr über das Ergebnis freuen. Ich wünsche beim Zusammenbau Ihres neuen Computers viel Erfolg! Sollten Sie vor dem Zusammenbau Ihres eigenen Rechners zurückschrecken, finden Sie hier zum Beispiel Computer auch für Einsteiger.

Ein Kommentar

  1. Ihre Tips waren für mich sehr wertvoll, ich bin gerade dabei mir einen Pc zusammen zu stellen und fand Ihre Anleitung zum zusammenbauen sehr gut.

    Mit freundlichen Grüssen
    Alois Gerner

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.