Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware > Gaming Headset im Test – Mad Catz Tritton Pro+ 5.1 Surround Headset

Gaming Headset im Test – Mad Catz Tritton Pro+ 5.1 Surround Headset

Headset fürs Gaming getestet. Dank 5.1 Surround Sound völlig neues Hörerlebnis. Fakten und Infos in der Übersicht. Ein Review finden Sie hier.

Darf es etwas mehr sein?

Bisher habe ich ein sehr günstiger Headset von Creative im Einsatz gehabt. Mit diesem war ich immer zufrieden und zum daddeln hats mir immer ausgereicht. Doch wie es immer so ist mit Technik und Co., irgendwann möchte man mal etwas neues ausprobieren. In meinem Fall wurde es mal Zeit für ein neues Headset. Entschieden habe ich mich letztlich für das 5.1 Surround Headset Tritton Pro+ von Mad Catz.

Tritton PRO+ 5.1 Surround Headset für PS3, Xbox 360, PC/Mac

Lieferumfang und Spezifikationen:

  • Echtes 5.1-Surround-Sound-Headset
  • Decoderbox mit Dolby Digital-Technologie
  • Integrierter Audioregler
  • Abnehmbares, flexibles Mikrofon
  • 2x Xbox LIVE-Verbindungskabel
  • USB-Kabel
  • Optisches Kabel
  • Digitaler Audioadapter
  • AC-Adapter
Tritton Pro+ Headset | Verpackung

Tritton Pro+ Headset | Verpackung

  • Kabellänge: 12ft
  • Xbox LIVE Port: Ja
  • Ankopplung: Ohrumschließend
  • Audioeingabe: Optisch
  • Übertragungsbereich: 25 Hz-22 kHz
  • Klirrfaktor (Total Harmonic Distortion, THD): <1%
  • Lautsprecherdurchmesser: 30 mm Front & Rear, 23 mm Center, 40 mm Sub
  • Anzahl der Lautsprecher: 8
  • Magnettyp: Neodym
  • Wechselstrom: Ja
Tritton Pro+ Headset | Übersicht

Tritton Pro+ Headset | Übersicht

 

Lohnt sich die Investition?

Das Tritton Pro+ Headset gehört mit ca. 170 Euro zu den teureren Headsets. Im Vergleich zu billigeren Headsets bekommt man jedoch schon bei der Verpackung zu sehen, wozu das Geld ausgegeben wurde. Beim Öffnen erwartete mich zuerst das sehr ansehnliche und edel verarbeitete Headset, darunter die Decoderbox und Umverpackung für Kabel und Mikrofon, sowie für das beiliegende Netzteil. Der Lieferumfang für das Tritton Pro+ ist dabei gigantisch, denn Sie können das Headset an PC, Playstation 3 oder XBox 360 anschließen. Beim ersten aufsetzen fallen sofort die großen und sehr gut gepolsterten Ohrmuscheln auf. Leider jedoch auch ein etwas starker Druck auf meine Brille. Das Tritton Pro+ lässt sich sehr komfortabel einstellen und in verschiedene Richtungen drehen und bewegen.

Angeschlossen und angeschnallt

Nach dem ersten Anpasstest habe ich dann das Headset verkabelt und an den PC angeschlossen. Der Anschluss erfolgt über USB und optisches Kabel (Toslink). Als letztes noch den abnehmbaren Mikrofonarm angeschlossen und fertig ist das Tritton Pro+ fürs Soundvergnügen. Zuerst mal ein paar Lieder gehört, die ich aus meiner CD Sammlung auf dem PC archiviert habe.  Dabei ist die Soundqualität hervorragend, wie man es bei einem Produkt der gehobenen Preisklasse erwarten kann. Die 8 Lautsprecher geben einen klasse Sound wieder, Bässe und Klangqualität überzeugen sehr.

Im nächsten Test wurde das Tritton Pro+ Headset im Gaming ausprobiert. Egal ob bei Counter-Strike, Pro Evolution Soccer, GTA und anderen Games. Ein himmelweiter Klangunterschied zu meinem alten Headset.. Über den Audioregler, der am Headsetkabel befestigt ist, lässt sich die Lautstärke der jeweils vier Lautsprecher (front, center, rear, sub) einstellen. Explosionen, Fans und Ingame Musik klingen herrlich und überzeugen von der ersten Sekunde an. Durch die großen Ohrmuscheln ist man von der Außenwelt abgekoppelt, Fernseher und andere Geräusche sind abgeschottet – so jedoch auch die Rufe der Freundin… 😉 Doch nach einer Weile zeigt sich wieder, dass das Tritton Pro+ Headset weiterhin auf meine Brille drückt. Je länger ich das Headset trage, desto unangenehmer wird es mit der Zeit. Nachdem ich die Sprachqualität der Mikrofons getestet habe, habe ich den Druck jedoch wieder etwas ausgeblendet. Im Sprachchat (Teamspeak) ist man sehr gut und klar zu verstehen. Bei Probeaufnahmen war der Ton klar und deutlich, Hintergrundrauschen und störende Geräusche gab es keine. Hier zeigt sich ein großer Unterschied zu meinem alten Headset. Jedoch fällt es schwer beide miteinander zu vergleichen, nicht nur aufgrund des Preisunterschiedes.

Fazit

Kaufen Sie sich dieses Headset – wenn Sie keine Brille tragen oder nicht anfällig für Kopfschmerzen sind. Das Headset bietet alles was man braucht für Gaming und Co. Das Tritton Pro+ Headset ist meiner Meinung nach jeden Euro wert, jedoch für Brillenträger eher ungeeignet. So war es bei mir der Fall das nach ca. 2 Stunden Headseteinsatz der Druck auf die Brille zu groß war und ich Kopfschmerzen bekam. Da ich häufig ein Headset über längeren Zeitraum verwenden, ist das Gerät so für mich nicht geeignet. Schweren Herzens musste ich es somit zurückschicken und bin nun wieder zu meinem alten Headset zurückgekehrt. Was ich persönlich sehr schade fand, da mich das Headset sehr überzeugt hat. Daher mein Tipp wenn Sie ein gutes Headset suchen. Schlagen Sie zu, solange Sie kein Brillenträger sind!

 

 

4 Kommentare

  1. Weiß wer woran das liegt wenn meine Playstation kein mikro Signal empfängt? Spiel sound geht und ich selbst hör mich auch wenn ich ins mikro red aber an der playsi kommt nix an -.-

  2. Ich habe das Headset auch gerade hier, werde es aber auch zurückschicken.

    Der Druck auf den Kopf ist einfach unangenehm groß.

    Ein paar weitere Probleme die sich bei mir ergeben hatten:
    Meine Soundkarte unterstütz kein Dolby Live, somit werden spiele nur in Stereo ans Headset übertragen. Wenn ich die Decoderbox analog mit den 3 Klinkensteckern anstecke funktionieren die Funktionen der Decoderbox und auch die Drehregler am Headsetkabel nicht mehr.

    Hattest du damit auch Erfahrungen gesammelt?

    Der Sound ist zwar erste Sahne, aber durch meine Probleme werde ich das ganze wohl auch wieder zurückschicken müssen.

    PS: Frohes Neues 😉

    • Ich wünsche ebenfalls ein gesundes Neues!
      Ich hatte mit dem Sound keine Probleme, da wurde alles richtig übertragen (mit USB und Toslink).

      Wenn du etwas neues ausprobierst, würde ich mich über eine Mitteilung und Erfahrung freuen. Ich bin auch
      immer noch auf der suche nach einem neuen (brillenfreundlichen) Headset.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.