Startseite: Blog Tec-Trends > Hardware>Tipps & Tricks > Computer, Notebook oder Tablet – was passt zu mir?

Computer, Notebook oder Tablet – was passt zu mir?

Stationär oder mobil? Große Auflösungen oder klein und handlich? Computer, Notebook, Ultrabook oder Tablet, dass richtige Gerät für jeden Anwender.

Darf es ein bisschen kleiner sein?

Der PC-Markt ist spannend wie nie, der klassische Computer mit Arbeitsstation, Monitor und Maus/Tastatur wird immer mehr von neuen Geräteklassen wie Tablets, Smartphones oder Notebooks verdrängt. Da stellt sich schon die Frage, welche Geräteklasse passt zu mir und meinen Anforderungen? Hier die Grenzen zu ziehen, ist natürlich nicht ganz einfach und jeder hat irgendwo andere Ansprüche. Ich will trotzdem versuchen, eine kleine Eingrenzung bzw. Einteilung zu geben.

Desktop-Computer

Egal ob Gaming- oder Business-PC für Grafikdesign – wird Leistung benötigt, steht der Desktop immer an erster Stelle. Zudem überzeugen Desktop-PCs durch ihre großzügige Ausstattung und Erweiterbarkeit. Egal ob zusätzliche SSD, bessere Grafikkarte oder ein Blu-Ray Brenner, Desktop-Computer lassen sich leicht an die gewünschten Bedürfnisse anpassen und zusammenstellen. Ist die verbaute Hardware nicht mehr „up to date“, kann diese gezielt mit neuen Komponenten, z.B. von ARLT, erneuert werden. Durch das Gewicht des Rechners und den zugehörigen Komponenten wie Monitor, Maus und Tastatur, gehören Desktop-PCs an einen festen Arbeitsplatz.

Haswell PC selber bauen | Hardwareübersicht

Haswell PC selber bauen | Hardwareübersicht

Notebook und Ultrabook

Mobil arbeiten und nebenbei auch mal ein kleines PC-Game zocken, dann passt ein Notebook zu Ihnen. Notebooks lassen sich einfach zusammenklappen und einfach verstauen, somit sind sie der ideale Begleiter für unterwegs. Jedoch ist die eigentliche „Klasse“ der Notebooks riesig. Es gibt zich Ausführungen und Größen und entsprechende Leistung oder Mobilität. Wer bequem und mobil arbeiten möchte, jedoch auch viel Wert auf Ausstattung und Leistung legt, sollte nach einer Größe von 14 Zoll und darüber Ausschau halten. Geht es um die reine Mobilität und sehr langen Akkulaufzeiten, bieten sich kleine Notebooks oder Ultrabooks an. Diese Geräte überzeugen durch sehr geringes Gewicht und sehr langen Akkulaufzeiten. Jedoch muss man bei der Leistung und der Ausstattung Abstriche machen (z.B. fehlendes Laufwerk).

HDD Adapter | Lieferung mit Laufwerk vergleichen

HDD Adapter | Lieferung mit Laufwerk vergleichen

Tablet, Phablet und Smartphone

Mit dieser Klasse hat sich in letzter Zeit ein neuer „Konkurrent“ für die Notebook- und Desktopklasse gefunden. Egal ob auf der heimischen Couch oder unterwegs im Zug, für das schnelle und unkomplizierte Surfvergnügen sind Tablets und Smartphones die idealen Begleiter. Hinzu kommt die riesige Auswahl an Apps und somit der Möglichkeit, dass Gerät auf meine Vorlieben anzupassen. Und auch für das kleine Spielvergnügen für zwischendurch bietet diese Klasse einiges dank der großen Auswahl. Jedoch sind Tablets, Phablets und Smartphones nur bedingt zum arbeiten geeignet,  lange Texte lassen sich nur mühsam tippen und spiegelnde Displays sind auf Dauer unangenehm. Zudem bietet diese Geräteklasse die geringste Leistung und die Ausstattung lässt sich bis auf Displaygröße und Speicherplatz kaum verändern.

Barnes & Noble Nook HD+ | Ausgepackt

Barnes & Noble Nook HD+ | Ausgepackt

Fazit

Der Markt ist im ständigen Wandel und wird auch zukünftig viele interessante Möglichkeiten und Neuerungen für uns bereithalten. Dabei muss man immer den für sich passenden Mix aus Leistung, Mobilität und Ausstattung für sich finden. Durch die riesige Angebotsvielfalt ist dies nicht immer einfach. Ich empfehle daher, zuerst eine Entscheidung zwischen den genannten Klassen zu finden. Für mich gibt es aktuell keine Alternative zum klassischen Desktop-PC, dafür sind mir Leistung und Aufrüstbarkeit viel zu wichtig.

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Was meint ihr? Werden Tablets zukünftig die Büros erobern und den herkömmlichen Desktop respektive das Notebook von seinem Platz verdrängen? Es hat wohl den Anschein, oder? Hier gibts eine Diskussion zu dem Thema:
    http://ibmexperts.computerwoche.de/forum/mobile-enterprise/aus-fuer-desktops-und-notebooks

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.