Startseite: Blog Tec-Trends > App>News > Google Play, Apple App Store oder Windows Phone Store – wer hat die meisten Apps?

Google Play, Apple App Store oder Windows Phone Store – wer hat die meisten Apps?

Für welches Smartphone gibt es die meisten Apps? Android, iOS, Windows Phone oder BlackBerry? Eine Übersicht über die Anzahl an Apps in den einzelnen Stores.

Google hat die Nase vorn

Das Jahr 2014 neigt sich langsam dem Ende zu und so einige interessante Themen haben uns über das Jahr begleitet. Im Fokus standen viele Datendiebstähle, neue Technikgadgets und vor allem Smartphones. Beim Thema Smartphone spielen natürlich auch Apps eine große Rolle. Egal ob für die Smartwatch oder für das Smartphone, Apps begleiten uns tag täglich und sind nicht mehr wegzudenken. Zum Ende des Jahres stellte ich mir daher die Frage, welcher Anbieter hat eigentlich die meisten Apps in seinem Angebot?

Dabei bin ich über eine interessante Auswertung bei statista gelandet. Bei der Auswertung von Juli 2014 hat der Google Play Store die Nase knapp vor dem Apple App Store. Dahinter befinden sich weit abgeschlagen der Windows Phone Store, Amazon Appstore und als Schlusslicht BlackBerry World. Letztlich spiegeln die Apps recht anschaulich die Verbreitung auf dem Smartphone Markt wieder. Die großen Systeme Android und iOS stellen die meisten Apps.

Übersicht der erhältlichen Apps (Anzahl)

  • Google Play Store: 1.300.000
  • Apple App Store: 1.200.000
  • Windows Phone Store: 300.000
  • Amazon Appstore: 240.000
  • BlackBerry World: 130.000

(Stand Juli 2014)

Windows Phone und BlackBerry Liebhaber sollten sich von diesen Zahlen jedoch nicht abschrecken lassen. Die wichtigsten und bekanntesten Apps sind in der Regel für alle Systeme verfügbar. So gibt es WhatsApp, Facebook und Co. für alle Betriebssysteme aber auch eher unbekanntere Apps wie die App von Immowelt sind für alle Betriebssysteme erhältlich.. Die Maßnahme ist verständlich, die Apphersteller wollen natürlich so viel wie möglich Kunden erreichen und bieten daher Apps für alle Systeme an.

Nokia Lumia 830 | Windows Phone 8.1

Nokia Lumia 830 | Windows Phone 8.1

Anders sieht es bei Eigenentwicklungen aus, die aus kleinen Häusern oder von privaten Personen stammen. In der Regel sind diese anfangs nur für ein System erhältlich und werden erst bei steigendem Erfolg auf andere Systeme ausgeweitet. Ich bin gespannt, wie die Entwicklung weiter geht und ob sich Windows Phone und BlackBerry rankämpfen können. Vermutlich werden Android und Apple auch 2015 weiter Platz 1 unter sich ausmachen.

2 Kommentare

  1. da ich gerade von einem BlackBerry aus schreibe: es sollte hinzugefügt werden, dass sich auf den neuen Blackberries Androidapps installieren lassen. Somit. hat BlackBerry theoretisch gesehen die meisten Apps, auch wenn nicht alle reibungslos funktionieren.

    • Die Aussage ist richtig, aber leider gibt es keine offizielle Unterstützung für Google Play Appstore. D.h. kann man nur APK’s installieren, was aber Sicherheitsrisiken birgt. Alternativ könnte man den Amazon Playstore installieren, aber diese hat nicht so eine große Auswahl. Grundsätzlich ist es aber, wie du richtig schreibst, möglich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.