Startseite: Blog Tec-Trends > Anleitung>Tipps & Tricks > Windows 8.1 SkyDrive deaktivieren – so gehts!

Windows 8.1 SkyDrive deaktivieren – so gehts!

Anleitung zur Deaktivierung von SkyDrive mit Tipps und Howto. Synchronisation ausschalten und eigene Cloud verwenden. Sicherheit für Ihre Daten. SkyDrive komplett abschalten.

Heiter bis wolkig

SkyDrive ist die Cloudlösung von Microsoft, die mit Windows 8.1 fester Bestandteil des Betriebssystems wurde. SkyDrive soll es den Benutzern ermöglichen Daten zu synchronisieren und überall verfügbar zu halten. Das ist in der Grundidee sicherlich keine schlechte Überlegung, jedoch wurde dasVertrauen durch diverse Skandale und PRISM und Co. erschüttert. Ich habe bereits in einem meiner letzten Artikel berichtet, wie man sich eine eigene Cloudlösung einrichten kann, somit liegen Ihre Daten wenigstens auf deutschen Servern und fallen unter deutsches Datenschutzgesetz.

SkyDrive über Registry deaktivieren

Über Windows 8.1 Pro und Enterprise kann SkyDrive über die Gruppenrichtlinien deaktiviert werden. Da dies jedoch bei Windows 8.1 nicht zur Verfügung steht, muss die Änderung in der Registry ausgeführt werden. Da die Änderungen in der Registry für alle Systeme gleich sind, habe ich mich für diese Variante entschieden.

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + R und geben Sie in das Fenster „regedit“ ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“.
    SkyDrive deaktivieren | regedit

    SkyDrive deaktivieren | regedit

     

  2. Navigieren Sie zum Verzeichnis HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows und erstellen Sie mit mit der rechten Maustaste auf den Windows-Ordner einen neuen Eintrag mit dem Namen „SkyDrive“.
    SkyDrive deaktivieren | Schlüssel erstellen

    SkyDrive deaktivieren | Schlüssel erstellen

     

  3. Markieren Sie den Eintrag und legen Sie im rechten Fenster einen neuen Schlüsselwert an. Dazu ebenfalls mit der rechten Maustaste auf „SkyDrive“ klicken und über „Neu“ einen DWORD-Wert (32-Bit) erzeugen. Diesen nennen Sie „DisableFileSync“ und ordnen den Wert „1“ zu.
    SkyDrive deaktivieren | Wert zuweisen

    SkyDrive deaktivieren | Wert zuweisen

     

  4. Nach einem Neustart des Systems ist SkyDrive deaktiviert.

    SkyDrive deaktiviert

    SkyDrive deaktiviert

Tipp: wenn Sie SkyDrive wieder aktivieren möchten, können Sie den angelegten Schlüssel „SkyDrive“ einfach wieder löschen.

Hinweis: wie immer geschehen alle Änderungen auf eigene Gefahr. Führen Sie Änderungen nur durch, wenn Sie über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Fazit

Wer SkyDrive nicht benötigt und die Funktion ausschalten möchte, hat in kurzer Zeit die Umsetzung geschafft. Mit wenigen klicks ist SkyDrive deaktiviert und Sie können Ihre eigene Cloud-Lösung benutzen. Natürlich können Sie auch völlig auf eine Cloud-Speicherung verzichten und Ihre Daten bei sich behalten.

 

2 Kommentare

  1. hi,
    seit dem letzten update gibt es unter dem ordner „WSDAPI“ keinen
    eintrag, trotz wolke.

  2. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.