Startseite: Blog Tec-Trends > Anleitung > CyanogenMod CM 10.1 für Nook HD+ – Schritt für Schritt Anleitung

CyanogenMod CM 10.1 für Nook HD+ – Schritt für Schritt Anleitung

CyanogenMod installieren, egal ob Smartphone oder Tablet. Anleitung mit Bildern. Nicht nur für Google Nexus oder Samsung Galaxy Tab verfügbar, sondern auch für viele andere Geräte.

Cya… was?

Bereits vor einiger Zeit habe ich über meine Neuanschaffung, dem Nook HD+ von Barnes & Noble berichtet. Nach wie vor bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden und verwende es gerne zum surfen auf der Couch. Auf dem Gerät läuft sehr stabil eine Version von CyanogenMod. Da ich am Anfang selber unsicher über die richtige Installation war, habe ich mir überlegt eine bebilderte Anleitung zu erstellen. Diese soll zeigen, wie ich CM 10.1 auf meinem Nook HD+ installiert habe und welche Schritte notwendig sind.

Zuerst noch ein paar Worte zu CyanogenMod. Dabei handelt es sich um einen „Abkömmling“ von Googles freien Betriebssystem Android. Dabei wird CyanogenMod von der Android-Fangemeinde entwickelt und supportet. Der namensgebene Entwickler ist dabei Steve Kondik. CyanogenMod zeichnet sich durch zusätzliche Funktionen und Verbesserungen in der Leistung, Stabilität und Geschwindigkeit aus. Zudem ist CyanogenMod für viele Modelle verfügbar.

 CyanogenMod CM 10.1 auf dem Nook HD+ installieren

Diese Anleitung bezieht sich auf mein Tablet Barnes & Noble Nook HD+, dies müssen Sie beachten, falls Sie diese Anleitung für ein anderen Gerät verwenden möchten (angegebene Downloads können sich unterscheiden).

Zuerst müssen Sie eine Boot-SD-Karte mit CWM (Clockworkmod Recovery) erstellen, wo später die Boot-Dateien drauf liegen. In meinem Falle ist dies eine Micro-SD-Karte.

  1. Schließen Sie die Micro-SD-Karte an Ihrem PC an, in meinem Fall geschieht dies über ein Kartenlesegerät.

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | Kartenlesegerät

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | Kartenlesegerät

  2. Nun muss die Karte formatiert werden, dazu habe ich das Freeware-Tool „SD Formatter“ verwendet. Wählen Sie nach dem Start Ihre SD-Karte aus und setzen Sie unter Optionen die Option „Format Size Adjustment“ auf ON. Über „Format“ starten Sie die Formatierung. Achtung! Alle Daten auf der Karte werden gelöscht!

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | SDFormatter

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | SDFormatter

  3. Im nächsten Schritt wird die Partition der SD-Karte auf aktiv gesetzt, dazu verwende ich das Freeware-Tool „Partition Master“. Finden Sie Ihre SD-Karte, via Rechtsklick wählen Sie die Option „set active“. Über „General“ -> „Apply changes“ wird die Partition aktiv gesetzt.

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | Partition Master

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | Partition Master

  4. Auf die nun fertig vorbereitete SD-Karte kopieren Sie die CWM-Files (entpacken!). Das muss auf Ihrer SD-Karte dann wie folgt aussehen.
    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | CWM entpackt

    CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | CWM entpackt

    Damit ist die SD-Karte vorbereitet. Es fehlen noch folgende drei .rar Archive, die Sie unentpackt auf die SD-Karte laden.

  1. Um nicht immer die SD-Karte zu benötigen, wird zusätzlich ein CWM auf dem Tablet installiert. Dafür laden Sie dieses .rar auf die SD-Karte.
  2. Die Version des CyanogenMod muss ebenfalls auf die SD-Karte, Downloads dazu finden Sie hier. Ich habe CM 10.1.3 installiert.
  3. Zum Schluss noch gapps (Google Apps).

Abschließend müssen sich also folgende Dateien auf Ihrer SD-Karte befinden.

CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | alle Dateien auf SD-Karte

CyanogenMode 10.1 Nook HD+ | alle Dateien auf SD-Karte

SD-Karte in Gerät stecken und Dateien installieren

Die fertige SD-Karte wird nun in Ihr Nook HD+ gesteckt und das Gerät eingeschaltet. Das Nook HD+ bootet von der SD-Karte und startet CWM im Textmodus. Im CWM sollte zuerst ein Backup vom aktuellen System erstellt werden. Dazu „backup and restore“ -> backup wählen.

Danach „wipe data/factory reset“, „wipe cache“ und unter advanced „wipe dalvik cache“ durchführen. Im CWM selber können Sie wie folgt navigieren.

  • Lautstärketasten: hoch/runter
  • Nook HD+ Taste: bestätigen
  • Power-Taste: zurück

Im nächsten Schritt werden die drei ZIP-Dateien von der SD-Karte nacheinander über den Punkt „install zip from sdcard“ installiert. Damit ist die Installation abgeschlossen. Schalten Sie das Nook HD+ aus, entfernen Sie die SD-Karte und starten Sie das Gerät neu. Nun sollte CM 10.1 starten. Bei Problemen sollten Sie das Gerät eventuell noch einmal neu starten.

 

 

Achtung: alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr. Ich übernehme für Schäden keine Haftung. Führen Sie Arbeiten nur aus, wenn Sie damit vertraut sind. Diese Beschreibung bezieht sich auf das Barnes & Noble HD+

Quelle: ich habe mich an die Anleitung des Users „sabanook“ gehalten; wikipedia.de

24 Kommentare

  1. Hey, danke für die Anleitung. Habe genau so upgedated und es ging alls gut. Aber wie aktualisiere ich nun auf eine noch neuere Version? Hast du das schon gemacht?

  2. Danke für die Anleitung – damit konnte ich CM11M12 installieren, was mir mit der original-Anleitung nicht gelang, die war zu unklar und der Bootloader von dort funktioniert bei mir nicht.

  3. Kann mir jemand sagen, wie ich den Google play store auf CM installieren?

    • Einfach entsprechend der Anleitung vorgehen, dann wird der Play Store mitinstalliert. Bei den Dateien die auf die SD-Karte geladen werden, ist auch eine Datei „GAPPS“ mit enthalten. Diese installiert den Play Store und dieser sollte dann entsprechend vorhanden sein.

  4. Vielen Dank für die Anleitung.
    Habe mir vor kurzem ein Nook HD+ aus den USA mitgebracht.
    Habe über ein MBPro und Parallels mit Win XP Cyanogenmod installiert.
    Klappt so weit ganz gut.

    Das Nook HD+ muss allerdings häufiger mal neu gebootetet werden. Seit kurzem habe ich das Problem, dass die Android-Tastatur (AOSP) ausgeschaltet wird……
    Dann geht natürlich nichts mehr.
    Habe bereits die 10.2.1 Version installiert. Leider steigt immer noch die Tastatur aus.

    Hat jemand eine Idee, Lösung, Hilfestellung????

    Vielen Dank

    • Ich kenne das Problem mit der Tastatur so nicht. Als erstes würde mir nur einfallen, eine andere Tastatur aus dem Play Store zu installieren und zu testen, z.B. SwiftKey.

  5. Pingback: Nook HD+ bleibt beim "NOOK" Screen stehen - Android-Hilfe.de

  6. Gibt es auch eine Anleitung, wie man das Nook wieder in den Originalzustand versetzen kann, Also das mitgelieferte (upgedatete) Betriebssystem wieder installiert?

    • Ja, ja, wer lesen kann, ist besser dran, habe gerade die Antwort an Juri entdeckt, Frage hat sich somit erledigt. Allerdings gibt es ja auch die Möglichkeit. eine Sicherung auf der internen SD-Karte zu machen, wie steht es damit der Wiederherstellung?

  7. Schöne Anleitung, funktioniert aber so leider erst mal nur unter Windows ohne Probleme. Unter Linux wäre es auch kein Problem, man benötigt aber noch zwei Informationen: Die SD-Karte muss auf FAT32 formatiert werden, unter NTFS scheint es nicht zu funktionieren. SDFormatter formatiert wohl automatisch FAT32, aber unter Linux muss man das Filesystem selbst auswählen. Außerdem muss man wissen, wie man die SD-Karte „aktiv“ setzt, unter Linux, z.B. mit Gparted, einfach bei Partition -> Markierung bearbeiten dem Haken bei „boot“ setzen. Dass geht übrigens auch ncoch, nachdem man die Dateien auf die Karte kopiert hat.

  8. Vielen Dank.

    Bin nach der Anleitung vorgegangen. Funktioniert wunderbar.
    Nur:
    Wie mach ich unter OSX 10.9.1 eine MicroSD active????

    Zwar kann ich sie auf FAT 32 formatieren, allerdings nicht activ setzen. Jedenfalls wenn ich die SD im Nook installiere, bootet er nicht von der SD.

    Vielen Dank

  9. Der „Partition Master“ möchte immer eine Seriennummer haben, bevor er die Änderungen speichert. Die kostet aber 40 Euro oder so :/

    Gibt es noch ein anderes einfaches Programm, wo das „aktiv setzen“ umsonst möglich ist?

    • Änderungen braucht man eigentlich nicht speichern. Einfach die Partition via Rechtsklick „set active“ auswählen und über „Apply changes“ umsetzen. Ich habe es eben noch einmal probiert.
      Jedoch hilft dir vllt. als Alternative „gparted“, dieses Tool habe ich jedoch noch nicht weiter benutzt.

    • Das Problem hatte ich auch. Finde ich natürlich nicht so toll, wenn in einer Anleitung so ein Programm empfohlen wird, die (eigentlich einzige) benötigte Funktion aber nur in der Vollversion funktioniert,
      Eine Alternative wäre Gparted, allerdings gibt es keine Windows-Version, man muss sich also eine Live-CD erstellen.

  10. Pingback: 9" Tablet Nook HD+ 1920x1280 IPS-Display - Seite 63 - Android-Hilfe.de

  11. Kannst du eine anleitung wie ich das Nook HD + auf original software zurück setze? Selber habe ich leider nichts gefunden. Danke

    • Du nimmst die Boot-SD-Karte mit der du CM geflasht hast.
      Boote CWM und geh auf „Backup and Restore“, unter Restore wählst du dein Backup von der SD-Karte.
      Am Ende nicht vergessen die SD-Karte zu entfernen, damit er das original Betriebssystem lädt.

      • Und das reicht so aus? Was ist mit den Schritten: “wipe data/factory reset”, “wipe cache” und unter advanced “wipe dalvik cache” durchführen.?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.